DAV ASMSektion des Deutschen Alpenvereins

Navigation

Quicklinks

Wetterseite des DAV

Lawineninformation

Besucher insgesamt

789550 Besucher insgesamt

A propos Leixl

Bei meinen Besuchen der Leixlhütte im Herbst letzten Jahres trübte nur eine Sache den unglaublich schönen, sich bis Anfang Dezember hinziehenden Indianersommer: Das Summen einer Unzahl von Fliegen in der Hütte. Mit den mitgebrachten Fliegenleimstreifen fing ich während meiner Aufenthalte mehrere Hundertschaften dieser Fliegenarmee. Die Suche nach der Quelle dieser Biester blieb indes erfolglos, obgleich ich fast jede Ritze der Hütte inklusive des Hüttenzwischenbodens ausleuchtete und absuchte. Es erschien mir doch, als kröchen die Fliegen aus der Decke über dem Essraum.

Ein Jahr fast musste vergehen, ehe die Gruppe um unseren Sektionsvorsitzenden Peter Brill aufgrund einer zuvor festgestellten Mäuseplage etwas entdeckte, was zuvor wohl nur eines einzigen Menschen Auge erblicket hat: DAS LAGER [siehe Bericht von Peter Brill].

Mit akribischer Detektivarbeit wurde der Zeitraum des Lagerbaus auf Anfang der 70er-Jahre datiert. DNA-Spuren und Fingerabdrücke wurden indes nicht sichergestellt, weil anzunehmen ist, dass den Missetäter mittlerweile dasselbe Schicksal ereilt hat, als wie die zwölf Mäuseseelen. Sollte der
Bazi aber noch leben und sich melden, so wird ihm gerne Schadenersatz für die entsorgten Lebensmittel geleistet - in Form einer Watschn.

Bei meinem diesjährigen Leixl-Aufenthalt Mitte September waren weder Mäuse noch Fliegen zugegen. Dafür kreuzten drei Enduro-Motorradfahrer auf dem Steinbergjoch meinen Weg. Ich fragte deshalb beim Hannes auf der Steinbergalm nach, der mir von einem .Enduro-Trail-Event" berichtete, das er ohne lange zu zögern erlaubt habe, schließlich sei er früher auch mal Motocross gefahren. Außerdem seien die drei seine Brüder.

Dennoch regten sich einige Mountainbiker über die drei Motorradler auf, die wenig diplomatisch ausgerechnet an einem sonnigen Sonntag ihre Flurschäden hinterließen. Einer der Mountainbiker, mit dem ich ins Gespräch kam, war der "Radler von Stumm", der jedes Wochenende bei schönem Wetter ein bis zwei Mal übers Steinbergjoch fährt und sich sehr selbstbewusst auf der südseitigen .Rabobank" unserer Leixlhütte niederlässt. Zum Trocknen seiner Trikots hat er eine gelbe Wäscheleine zwischen den zwei Fenstern der Küche und des unteren Lagers gespannt, inklusive zwei Wäscheklammern, welche ich ihm nach Pumucklart hinwegversteckt habe.

Martin Ernst

Quelle: ASM-Mitteilungen 2/2012
Änderungsstand: 28-Nov-2012


Artikel

Archiv
Beitrag
Versicherung
Gaestebuch
Faltblatt
Alpenfotos
RundOttoLeixlHuette
AktuelleBilder
Zugriffsstatistik-ASM
Kartenspiele
Laudatio-zu-Ekkes-Ehrenmitgliedschaft
ASM-Forum
100Stiftungsfest
Leixl 2012
ASM Huetten
Webcams
(C)opyright 2007-2018 DAV Akademische Sektion München