Gruselcamp 2018

Zum siebenhundertdrölfzigsten Geburtstag der Oberhexe waren Monster von nah und fern geladen. Vom Allgäu über München und Nürnberg reisten sie mit dem Zuge an und trafen sich dann im Hexenhause zu Mittelberg. (Pfadfinderheim Alte Schule) Als Ehrengäste waren außerdem die Zombienonne, der Graf und der Boarndlgramer geladen.

Die Freude auf die lang ersehnte Festivität war hoch, doch leider wurden unsere kleinen Monsterchen am ersten Abend durch verzauberte Lutscher vergiftet und begannen sich in Menschenkinder zu verwandeln. Die ganze Woche über suchten wir ein Gegenmittel. Wir erschreckten die Nachbarn bei Trick or Treat, machten das Schwimmbad als Wassermonster unsicher, verkleideten und schminkten uns, jagten uns beim Geländespiel durch den Wald, schlichen uns nachts durch den gruseligen Wald zu Mittelberg und feierten natürlich einen wundervollen Hexengeburtstag mit gruseligen Speisen. Am letzten Tag fanden wir endlich ein uraltes Geheimrezept für einen Trank. Um an die alten Vorräte der Oberhexe zu kommen mussten wir uns wichtige Zutaten erspielen und beschworen am Ende unseren Zaubertrank- und konnten glücklich als Monterchen zu unseren Eltern zurückkehren.

Betreuer auf dieser Freizeit


David Ramor Jugendreferent
Martina "Nanni" Seckendorf Betreuung Feriencamps
Markus Römer Betreuung Feriencamps